Herzlich willkommen bei SternenEltern Saarland e.V.

Plötzlich ist alles anders, Eltern von einem Sternenkind von jetzt auf gleich. Auf einmal steht die Welt still. Entscheidungen müssen getroffen werden, über die man sich noch nie Gedanken gemacht hat. Diese große Leere lässt einen nicht klar denken. Alles ist zu viel. In dieser schwierigen Zeit möchten wir diesen Eltern unsere Unterstützung anbieten, denn sie haben nun nur noch diesen einen kurzen Moment mit ihrem Kind!

Welche Hilfe bieten wir?

  • Aufklärung rund um das Thema Sternenkinder
  • Kleidung für euer Sternenkind
  • Erinnerungsboxen
  • Vermittlung von Ansprechpartnern in der Akutsituation:
    • Hebammenbetreuung
    • Fotograf zum Festhalten des Momentes nach der Geburt
  • 3D-Abdrücke aus Gips oder Abdrücke für Schmuck
  • Beisetzung (einzeln oder mit anderen, auch schon bei Fehlgeburten möglich)
  • Gesprächsgruppe mit anderen Betroffenen für die Zeit danach
  • und vieles mehr…

Erste Informationen

Erste wichtige Informationen finden Sie unter der Rubrik „Gut zu wissen„. Dort sind weiterführende Links aufgelistet, über die besondere Angebote zu erreichen sind, wie beispielsweise ehrenamtliche Fotos von Ihrem Sternchen. Zudem geben wir erste Informationen zu den Themen Sternenkinder, stille Geburt und plötzlicher Kindstod. Auch das im Saarland geltende Bestattungsrecht ist dort zu finden.

wahr ist, du fehlst.

jederzeit, jede sekunde, jede minute, jede stunde, jeden tag.

Aktuelles

 

12/2019: Umfrage zum Mutterschutz, bitte teilnehmen!

Liebe Sterneneltern,

durch die Änderung der Personenstandsverordnung ist die Situation bzgl. des Bezugs von Mutterschutzleistungen zum Teil immer noch unklar. Mütter, deren Kinder nach dem 01.11.2018 und ab der 24. Schwangerschaftswoche (23+0) mit einem Geburtsgewicht unter 500g auf die Welt kommen, bekommen teilweise auch heute noch die Information, dass sie keinen Mutterschutz erhalten.

Nach einem Schwangerschaftsabbruch, auch wenn er medizinisch begründet ist, würde laut Leitfaden des Bundesministeriums Familie, Senioren, Frauen und Jugend, kein Anspruch auf Mutterschaftsleistungen bestehen. Dies widerspricht einem Urteil vom Bundesarbeitsgericht vom 15.12.2005, bei dem einer Mutter nach einem solchen medizinisch indizierten Schwangerschaftsabbruch Mutterschutz zugestanden wurde und eine vorher ausgesprochene Kündigung als unzulässig erklärt wurde.

Jetzt benötigen wir Eure Unterstützung bzw. Erfahrungen, um in Zukunft anzuregen, dass das Gesetz und der damit verbundene Leitfaden zum Mutterschutz deutlicher formuliert wird.

Auf diese Weise möchten wir erreichen, dass betroffene Eltern zukünftig in dieser schwierigen Situation, rechtsklarheit haben und Mutterschutz ohne Streitigkeiten erhalten.

Bitte teilt diesen Post fleißig und nehmt an unserer Umfrage teil, um herauszufinden, wie die Rechtslage in einer solchen Situation von den Krankenkassen und Ärzten ausgelegt wurde.

Hier geht’s zur Umfrage!

Links:
Leitfaden Mutterschutz Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
https://www.bmfsfj.de/blob/94398/b235a06e6fa9ece3d1a6effbc5a510ee/mutterschutzgesetz-data.pdf

Gerichtsurteil BAG vom 15.12.2005
https://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Gericht=BAG&Datum=15.12.2005&Aktenzeichen=2%20AZR%20462/04

12/2019: Zusammen mit einer Sternemama war ich bei SR 3

Wie fühlen sich Sterneneltern? Warum wurde der Verein gegründet?  u.v.m

Zusammen mit einer Sternemama war ich bei SR 3.

Vor knapp einem Jahr ging bei uns über den Notfallbutton ein Alarm ein und wir begleiteten eine Familie.

Heute sagt die Mutter folgende Worte:
„Ich bin dankbar für die Zeit mit meinem Sohn und dankbar für die Erinnerungen“.

Genau aus diesem Grund wurde der Verein gegründet! Es bleibt nur die Erinnerung, der kurze Moment voller Liebe. Wir sprechen von unseren Kindern und dieses Tabuthema soll ein Ende haben!

Den ganzen Beitrag hört ihr hier (ab Minute 4:50):

12/2019: Auch SR1 berichtet über uns

Vielen Dank an Julia Lehmann die einen tollen Bericht auf der Website des SR veröffentlicht hat. Hier geht’s direkt zum Bericht. Bericht lesen!

12/2019: Interview mit Roland Kunz von SR2

wir waren zu Gast bei SR2 Roland Kunz, informierten über den Gedenkgottesdienst am 8.12.19 und durften unseren Verein SternenEltern Saarland e.V. vorstellen. Den vollen Beitrag kann man sich hier anhören. Unser Ziel: Schluss mit dem Tabuthema! Vielen Dank an SR2 für die Einladung!

02/2019: wir waren zu Gast in der Martina Straten Show

wir waren zu Gast in der Martina Straten Show und durften unseren Verein SternenEltern Saarland e.V. vorstellen. Den vollen Beitrag kann man sich hier anhören. Wir freuen uns jedes Mal aufs Neue, wenn wir die Möglichkeit erhalten, über unseren Verein zu sprechen. Denn jedes Mal wird uns dadruch die Gelegenheit geboten, weitere betroffene Sterneneltern zu erreichen. Vielen Dank für die Einladung!

09.12.2018: wir blicken auf einen besinnlichen 1. Gedenkgottesdienst für unsere Sternenkinder

Heute am Worldwide Candle Lighting Day gedenken wir unseren Sternenkindern auf besondere Weise. Unser erster Gedenkgottesdienst in der St. Bartholomäus Kirche in Schwarzenholz fand statt und viele Sterneneltern kamen um sich zu besinnen und um mit uns diesen besonderen Tag zu feieren. Unter anderem wurde das Lied Lichtenberg Sternenkinder (c/o) Marcel Zocher gesungen, schaut doch mal hier auf Youtube.

1. Gedenkgottesdienst SternenEltern Saarland e.V.    1. Gedenkgottesdienst SternenEltern Saarland e.V.

16.10.2018: Im aktuellen bericht gibt es einen Beitrag über unsere Arbeit.

Wir danken dem Saarländischer Rundfunk für diesen tollen Bericht über Kind Kassandra und unseren Verein!

Ein großes Dankeschön geht natürlich an Alle ehrenamtlichen Helfer, sowie an die MuKi BudeDEIN SternenkindBestattungen Hubert LaubachMalbar Saarbrücken – Keramik selbst bemalenHope’s AngelSterneneltern Achim für die tolle Zusammenarbeit!

Mehr zum Beitrag hier (ab Minute 26).