Medizinischer Schwangerschaftsabbruch

START Foren Sterneneltern Saarland Medizinischer Schwangerschaftsabbruch

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #4528
      Nadja Hand
      Moderator

        Kennst du schon unseren Podcast?

        Schmetterlingsgeflüster – Wenn Babys sterben

        In „Schmetterlingsgeflüster – wenn Babys sterben“, dem Podcast von Sterneneltern Saarland e.V. spricht Moderatorin Martina Straten mit Menschen, für die das Thema „Sternenkinder“ eine ganz besondere Bedeutung hat.
        Der Podcast lässt betroffene Eltern zu Wort kommen.
        Er erzählt von Trauer, Schmerz und von den Momenten größter Hilflosigkeit, aber er bietet auch immer wieder einen Hoffnungsschimmer.
        Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt sterben, sind ein großes Tabu.
        Hier wird nichts ausgeklammert.
        Wir sprechen mit Eltern, Geschwisterkindern, Hebammen, Ärzten, Bestattern, spirituellen Menschen und mit vielen anderen mehr, die alle einen wertvollen Beitrag zu diesem schwierigen Thema leisten.
        „Schmetterlingsgeflüster“ ist eindringlich und tief – und dennoch sanft und heilsam. Und mit der großen Hoffnung, die Situation für die zurückgebliebenen Eltern leichter zu machen.

        Hier findest du die Folgen zum Thema “Medizinischer Schwangerschaftsabbruch”:
        Roja & Rafael über den Tod ihrer kleinen Mia: https://schmetterlingsgefluester.letscast.fm/episode/in-liebe-fuer-mia
        Prof. Dr. Sven Gottschling über die Möglichkeiten einer palliativen Geburt: https://schmetterlingsgefluester.letscast.fm/episode/mein-kind-soll-keine-schmerzen-haben-wenn-es-stirbt
        Wann beginnt das Leben? https://schmetterlingsgefluester.letscast.fm/episode/wann-beginnt-das-leben

      • #2035
        sternenelternsaarland
        Administrator

          Herzlich Willkommen in der Online-Selbsthilfegruppe zum Thema „medizinischer Schwangerschaftsabbruch“.

          Viele werdende Eltern haben ein starkes Sicherheitsbedürfnis und nutzen die Möglichkeit der Pränataldiagnostik. Nur selten machen Sie sich darüber Gedanken, was Sie nun tun sollen/wollen falls das Testergebnis kein positives ist.
          Ergibt die Pränataldiagnostik einen auffälligen Befund, sehen sich die Eltern plötzlich und unerwartet in einer sehr belastenden Situation. Neben Emotionen wie Schock, Trauer und Wut tauchen unzählige Fragen auf.
          Wie schwer ist die Behinderung? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es überhaupt? Gibt es etwas, was während der Schwangerschaft getan werden kann? Welche Hilfsangebote gibt es für diese Behinderung? Soll ich die Schwangerschaft beenden?

          Aber auch Fragen wie:
          – Wie kann ich mein Leben mit einem behinderten Kind bewältigen? Ist Zeit und Raum innerhalb unserer Familie für eine intensive Betreuung?
          – Was passiert, wenn ich nicht mehr für mein Kind da sein kann, kommt es dann ins Heim?
          – Was passiert mit meinen anderen Kindern, werde ich genug Zeit für sie haben?
          – Wie geht mein Leben nach der Entscheidung zum medizinischen Schwangerschaftsabbruch weiter? Wie kann ich damit weiterleben?
          – Bereue ich meine Entscheidung?
          – Wie urteilen meine Mitmenschen?
          – Verurteile ich mich selbst für meine Entscheidung?

          Was nun die richtige Entscheidung ist?
          Ein richtig oder falsch gibt es nicht.
          Diese Entscheidung heißt lediglich, dass ich mein Kind liebe und für dieses aus vollster Liebe handle.

          Aber es gibt Unterstützung, Hilfen, Betreuung und Austausch. Denn es gibt UNS.

          Hier bei und mit uns, geben wir Euch die Gelegenheit anonym und offen über Eure Gefühle, Gedanken und Erlebnisse zu sprechen, Fragen zu stellen und Euch auszutauschen.

           

           

      Ansicht von 1 Antwort-Thema
      • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.